I birgit wenninghoff I

 

I arbeiten I 

          I installation I

        I glas I

                    I gegenstücke I

                    I schalen I

          I porzellan I

          I zeichnung I

          

I startseite I

 

 

 

Meine Glasobjekte bewegen sich im Bereich zwischen reinem künstlerischen Objekt und funktionaler Form. Ausschlaggebend dafür ist das spezielle Material, dass einerseits papierdünn und porös, transluzent, leicht und fragil, andererseits aber auch je nach verwendeten Zusätzen dickwandiger, opak und widerstandsfähig sein kann.

Die Glasobjekte stelle ich mit einer Schmelz- und Abformtechnik her, die es erlaubt auch bei größeren, geschlossenen Objekten sehr dünnwandig zu arbeiten.

Ergebnis sind Objekte, deren Materialität sich nicht auf den ersten Blick erschließt. Das Material erfordert die Einbeziehung weiterer Sinne, um vollständig erfahrbar zu sein.

 

Meine Glasarbeiten können über die Galerie FRIENDLY SOCIETY in Berlin Prenzlauerberg erworben werden.